Das Abbacher Wappen

 
vergrößern >>

 
Sein offizielles Wappen erhielt Abbach im Jahr 1486 durch Herzog Albrecht IV. In der betreffenden Urkunde, die am 25. Juni in Straubing ausgestellt wurde, verleiht dieser dem Markt als Wappen "[... ainen schilt, der ober halbtail weis und plane gewegklt und der unnder halbtail gele, darinn drei rot rosen, zwo oben nebeneinander, die dritt darunder steend … zu innsigeln, in stürmen, streitten, zu gezellten und allen anderen erbern und redlichen sachen. ...]“ Abbach durfte von nun an alle Akten und sonstige Dokumente mit seinem Wappen versehen, ganz gleich worum es sich dabei handelte. Die Verleihungsurkunde selbst ist nur noch in Abschrift vorhanden.